Anyelo Sosa Natural

In Anyelos Leben hat Kaffeeanbau Tradition. Von seinem Vater lernte er, was es braucht, um richtig guten Kaffee zu kultivieren. Er wiederum gibt sein Wissen an seine drei Söhne weiter und hofft, dass sie irgendwann in seine Fußstapfen treten werden. Bis dahin macht Anyelo das, was er am besten kann: Außergewöhnlichen Specialty Coffee in den Bergen Huilas anbauen.

Was Menge angeht ist Huila ist von allen Kaffeeanbauregionen Kolumbien die produktivste. Und trotzdem ist was dort wächst alles andere als Massenware. Unter Röstern und Baristas ist das Hochland so etwas wie "Everbody's Darling", was nicht zuletzt daran liegt, dass das aromatische Profil meistens äußerst komplex, die Süße intensiv und die Säure sehr klar und spitz ist. Dies liegt nicht nur an der extremen Anbauhöhe von bis zu 2000m oder den optimalen Mix aus Regen und Trockenzeit - sondern auch an den klassischen Aufbereitung als Washed oder Honey Process.

Umso erstaunlicher ist es, dass Anyelo Sosa beschlossen hat, einen Teil seiner Ernte als Natural aufzubereiten. Hierbei wird die geerntete Kaffeekirsche nicht vor der Trocknung vom Fruchtfleisch und der Mucilage befreit, sondern trocknet gemeinsam mit der klebrigen und süßen Masse in der Sonne Kolumbiens vor sich hin. Um diesen aufwendigen und vor allem langen Vorgang so gleichmäßig wie möglich zu gestalten, muss Anyelo seine gesamte Ernte aus den Bergen runter ins Tal bringen. Dort herrscht stabileres Wetter und weniger Feuchtigkeit - die beiden wichtigsten Faktoren für den sensiblen Trocknungsprozess.

Während der Kaffee über viele Tage (und manchmal Wochen) ausliegt, überträgt sich ein Teil des Zuckers aus dem Fruchtfleisch in die Bohne. Und so simpel es klingt - diese Süße ist deutlich schmeckbar und eine besondere Charakteristik von Natural's. Die Kehrseite der Medallie: mit steigender Süße verlieren Natural's oft ihre Klarheit und Säure. Doch Anyelo hat mit der Länge des Trocknung genau die Balance zwischen intensiver karamellig-beeriger Süße und einer milden aber klaren Säure ,die an Aprikosen erinnert, erwischt.

Wem die nerdige Geschmacksbeschreibung nicht's sagt, kann sich vielleicht mit der anderen Interpretation anfreunden:


Der Anyelo Sosa Natural schmeckt als Espresso sowie Filter richtig Funky.

Geschmack
fruchtig - karamellig
Aufbereitung
natural
Röstung
mittel
Zubereitung
Siebträger, Filter
Herkunft
Kolumbien
Kaffeebohnen
Caturra, Colombia
Region
Gigante // Huila
Farm
Finca Alto Cielo
Menge
Mahlgrad
ab 7,70 € inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Anyelo Sosa kann auch Washed Process!

Genauer genommen: Extended Fermentation. Hier stehen im Gegensatz zum Natural zitrusartige Säure, Süße von Cashews und Schokolade sowie ein leichter Körper im geschmacklichen Vordergrund.
Das kriegt Anyelo mit Hilfe besonders langer Fermentation hin: 100 Stunden Extended Fermentation.

Zum Extended Fermentation