Dona Francisca & Don Oscar

Sonst bestechen Kaffees aus Costa Rica mit Klarheit und Zitrusnoten. Das Lot LA PERLA NEGRA wird dagegen von beeriger, an Weingummi erinnernder und fast zäher Süße dominiert. Francisca & Oscar Chacon sind so was wie die Rockstars unter den costa-ricanischen Kaffeeproduzenten. Schon im Jahr 2000 haben sie als eine der ersten Farmen des Landes auf organischen Anbau umgestellt, um dem plötzlich dramatisch fallenden Weltmarktpreisen für Rohkaffee etwas entgegensetzten zu haben.


Als dann 2008 ein schweres Erdbeben Alajuela traf und die Wasser- und Stromzufuhr für Wochen unterbrochen wurde, hatte das Ehepaar zwei Möglichkeiten: die laufende Ernte abbrechen und die Picker nach Hause schicken – oder Ihren Kaffee nicht wie seit vielen Generationen in Costa Rica üblich, washed, sondern trocken als natural aufzubereiten. Diese Art der Aufbereitung galt bis dahin in Costa Rica nicht bloß als unkonventionell, sondern als Garant für minderwertige Qualität. Und weil die Chacons sich eben etwas trauen, entschieden sie sich für Letzteres und bewiesen, dass ein Kaffee nicht schlecht ist, nur weil die Kirschen beim langen Trocknen in der Sonne schwarz werden (daher hat das Lot übrigens auch seinen Spitznamen: La Perla Negra).

Der ungewöhnliche Schritt, sich in Costa Rica für trockene Aufbereitung zu entscheiden, verhalf den Chacons zu gewissem Ruhm im Mikrokosmos der Barista-Welt. Nur wenige Mircrolots wurden in den letzten Jahren so oft von Teilnehmern einer Barista Meisterschaft verwendet. Der Grund dafür ist nicht nur, dass der Name einfach geil klingt, sondern dass die enorme Süße von viel Klarheit und Komplexität getragen wird und dabei komplett anders schmeckt als man es erwartet.

Geschmack
Weingummi - Blaubeere - Rosinen
Aufbereitung
natural
Zubereitung
Filter, French Press
Herkunft
Costa Rica
Region
Alajuela
Farm
Finca Calle Lajas
Produzenten
Francisca & Oscar Chacon
Microlot
La Perla Negra
Menge
Kaffee mahlen?
Mahlgrad
ab 8,20 € inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten