Rifky

Rifky kommt eigentlich nicht aus Sulawesi, sondern aus Jakarta. Und eigentlich ist er auch gar kein Kaffeefarmer, sondern Kaffeeaufbereiter. Seit 2017 hilft er den Bauern in Sumarorong,sich von den großen Kaffeeeinkäufern und ihren meist viel zu niedrigen Preisen unabhängig zu machen. Das schafft er zum einen durch Vermittlung zwischen Farmern und Einkäufern,Schulung der Arbeiter und Aufbereitung der Kaffees, die in der Gegend wachsen. Dadurch gibt er den Farmern um Sumarorong die Gelegenheit im riesigen Kaffeeangebot Sulawesis ein eigenständiges Geschmacksprofil zu etablieren.

Indonesien ist das einzige Land, in dem Bohnen wet-hulled / semi-washed oder wie es in der Landessprache heißt, Giling Basah aufbereitet werden. Ihren Ursprung hat diese besondere Form der Aufbereitung eigentlich nicht in geschmacklichen Ambitionen der lokalen Farmer, sondern in der Notwendigkeit den Witterungsbedingungen in vielen Teilen Indonesiens zu trotzen. Denn der Himmel ist auch in Sulawesi oft bedeckt und die Luftfeuchtigkeit hoch - beides Faktoren, die die gleichmäßige Trocknung von Kaffeebohnen deutlich schwieriger machen. Ein Weg dies zu umgehen ist die Bohnen zuerst mit Schutzhüllen "vorzutrocknen" und mit ca 30% Rechtfeuchtigkeit zwischen zu lagern. Kurz vor dem Export erfolgt dann der zweite, sehr viel schnellere Trocknungsschritt - dieses Mal komplett ohne Mucilage und Parchment.

Giling Basah ist in vielen Teilen Sumatras und Sulawesis verbreitet. Vor allem Farmer in ländlichen und schwer zugänglichen Regionen brauchen die zeitliche Flexibilität die das Vortrocknen und das schnelle finale Trocknen ihnen verschafft. Leider verfügen sie aber oft nicht über das Wissen oder die Mittel, die schwierigen Umstände der Aufbereitung richtig zu kontrollieren, was sich in vielen Fällen in niedrigerer geschmacklicher Qualität wiederspiegelt.

Rifky bringt den Bauern in Sumarorong die richtigen Handgriffe bei. Denn kontrolliert aufbereiteter Giling Basah hat einen vollen Körper und spannende herbale und erdige Note, die man so in keiner Anbauregion und keinem Aufbereitungsprozess sonst findet.

Gepaar mit den beiden Varietäten S795 & Kartika (die eine hat ihren genetischen Ursprung bei Arabica- Robusta Kreuzungen, die andere bei Arabica-Liberica Kreuzungen) ergibt sich eine wahnsinnige Würze, auch bei hellen Röstungen kaum Säure, dafür aber immense Intensität und Komplexität.

Geschmack
würzig - mineralisch - herbal
Aufbereitung
Giling Basah
Röstung
Mittel
Zubereitung
Filter, French Press
Herkunft
Indonesien
Kaffeebohnen
S795, Kartika
Menge
Mahlgrad
ab 7,80 € inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten